Talents on Tour "Trainieren wie die Profis"

VS Kaltenleutgeben empfängt das ÖLSZ Südstadt

Das Österreichische Leistungssport-Zentrum Südstadt (ÖLSZ Südstadt) besucht im Rahmen seines „TALENTS on Tour“- Projektes auch Vereine, Schulen & Kindergärten.
Am Freitag, 10.11.2017 hatten wir das ÖLSZ in unseren 2. und 3. Klassen eingeladen, um mit ihnen einen Sportvormittag zu verbringen.
Die Ziele dieser Veranstaltungen liegen in der Vermittlung von Trainingsinhalten, ähnlich wie es die Leistungssportler im ÖLSZ vorfinden, aus dem Bereich des Koordinations-, Schnelligkeits- und Konzentrationstrainings. Die Win-Win Situation, die sich aus diesen Besuchen ergeben, ist auf Schulseite ein professionelles Training mit ÖLSZ Südstadt Athletiktrainern Mag. Alexander Dubisar & Mag. Martin Steinbauersowie für das ÖLSZ die Möglichkeit bewegungshungrigen und sportmotorisch begabten Kindern beim Spielen, Üben und motorischen Lernen über die Schulter blicken zu dürfen.
In weiterer Folge können die Kinder im ÖLSZ Südstadt beim TALENTS-Training oder bei den Tagescamps weitere Inputs aus den Bereichen des Akrobatik-, Stabilisations-, altersgemäßen Krafttrainings oder aus den Bereichen vielfältiger Spielformen Reize für ihre Handlungsschnelligkeit und Reaktionsfähigkeit erwerben.
Die Kinder aber auch die Lehrerinnen waren mit viel Engagement während der geforderten Bewegungsaufgaben bei der Sache -der Spaß stand dabei an erster Stelle. Die Konzentrationsaufgaben waren motorisch verpackt in Gleichgewichtsübungen und so mancher Schüler und manche Schülerin „durften“ bei Nichterfüllung eine kleine Zusatzaufgabe bewältigen.
Sprungkraftübungen und koordinative Schnelligkeitsaufgaben verlangten den Kindern sowohl kraftmäßig aber auch kognitiv einiges ab, aber auch hier war die Bewegungsfreude und Energie den Kindern anzumerken.
Es war für beide Seiten ein sportlich toller Vormittag bei dem das qualitative Bewegungslernen unter der Anleitung der beiden Sportexperten der Südstadt spannend und fordernd integriert in zahlreichen Aufgabenstellungen im Vordergrund stand.

SR Marion Bauer
Direktorin